fd


Newsletteranmeldung


 



Förderprogramme für Weiterbildung


Berufliche Weiterbildung ist ein wichtiges Thema – nicht nur für Sie, sondern auch für Ihren Arbeitgeber. Und wenn Sie selbständig arbeiten, wissen Sie: Praktisches Know-how ist ein Wettbewerbsvorteil. Der Staat greift Ihnen unter die Arme, damit Sie sich regelmäßig weiterbilden können. Er fördert Sie sowohl finanziell als auch durch arbeitsfreie Tage in Form von Bildungsurlaub.

 

Welche Fördermöglichkeiten es gibt, die Sie bei uns im Medienbüro Hamburg für Ihre Weiterbildung nutzen können, erfahren Sie hier.

 

 

 


Bildungsurlaub

In einigen Bundesländern haben Angestellte die Möglichkeit Bildungsurlaub zu nehmen, um sich beruflich weiterzubilden. Der Arbeitnehmer muss für den Kursbesuch also nicht seine Urlaubstage opfern, sondern wird auf Antrag bis zu fünf Tage pro Jahr freigestellt. Thema und Anbieter der Veranstaltung sind frei wählbar, solange die Weiterbildung in dem Bundesland anerkannt ist, in dem der Angestellte arbeitet. Kursgebühr und Reisekosten übernimmt der Teilnehmer privat.

 

Bitte vermerken Sie bei der Anmeldung, für welches Bundesland Sie eine Bildungsurlaubsbestätigung benötigen. Hierbei ist nicht Ihr Wohnort entscheidend, sondern der Sitz Ihres Arbeitgebers. Fragen Sie gerne vorab telefonisch nach, insbesondere für Bildungsurlaub außerhalb von Hamburg.

 

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei Viviane Krieg, Tel. 040/30620-1140.

 

 

 


Bildungsprämie


Die Bildungsprämie ist bares Geld wert: Wenn Sie als Angestellter oder Selbständiger ein geringes Jahreseinkommen haben, übernimmt der Staat die Hälfte Ihrer Kursgebühren – bis zu 500 Euro.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. In einem Informationsblatt des Ministeriums sind die wichtigsten Informationen zur Bildungsprämie für Sie zusammengefasst.

 

Bei uns können Sie Ihren Prämiengutschein aus dem Förderprogramm Bildungsprämie einlösen. Wir beraten Sie gerne persönlich. Ihre Ansprechpartnerin im Medienbüro ist Viviane Krieg, erreichbar unter Tel. 040/30620-1140.

 

Weitere Informationen zur Bildungsprämie finden Sie unter www.bildungspraemie.info.

 

 


Weiterbildungsbonus


Für kleine und mittelständische Unternehmen in Hamburg ist der Weiterbildungsbonus interessant. Mit diesem Programm werden Angestellte solcher Firmen und Selbständige gefördert, die einen Kurs besuchen möchten – mit in der Regel 50 Prozent der Weiterbildungskosten.

 

Das Projekt Hamburger Weiterbildungsbonus wird aus dem Europäischen Sozialfonds ESF und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert. Mehr zu diesem Programm erfahren Sie hier.

 

Den Weiterbildungsbonus gibt es übrigens auch für Unternehmen aus Schleswig-Holstein.

 

Wir beraten Sie gerne persönlich. Wenden Sie sich an Viviane Krieg, Tel. 040/30620-1140.

 

 

 


Bildungsscheck

In Nordrhein-Westfalen gibt es finanzielle Unterstützung durch den Bildungsscheck. Ob der Bildungsscheck für Sie in Frage kommt und wo Sie ihn beantragen können, erfahren Sie hier: www.mags.nrw/bildungsscheck

 

Wir akzeptieren den Bildungsscheck, wenn er korrekt und vollständig ausgefüllt ist, das Weiterbildungsthema mit dem Kurs übereinstimmt und das Medienbüro als möglicher Anbieter auf dem Bildungsscheck vermerkt ist. Das Ausstellungsdatum des Bildungsschecks sollte natürlich vor Kursbeginn liegen.

 

Vermerken Sie gerne schon bei Ihrer Anmeldung, dass Sie den Bildungsscheck zum Kurs mitbringen. Die entsprechend vergünstigte Rechnung stellen wir nach dem Kurs aus.

 

 

 


 

 

 

 

Praktikum im Medienbüro





Medienbüro-Newsletter




 

Der Medienbüro-Newsletter erscheint einmal im Monat. Sie können ihn hier kostenfrei abonnieren.

 

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters hier.

 

 


Bildungsprämie


Kurse zum halben Preis: Bei uns können Sie Gutscheine aus dem Förderprogramm "Bildungsprämie" einlösen. Mehr Infos

 

 


Bildungsurlaub


Viele unserer Kurse sind in Hamburg und auch in anderen Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer haben Anspruch darauf, für ein paar Tage für ihre Weiterbildung freigestelt zu werden.

Informieren Sie sich hier.

 

 

 


.









25 Jahre Banner